Grill & Plancha


Welches Gewürz passt zu welchem Fleisch?:

Fleischart:         Hauptgewürz:               Intensiv:                       Spicy:      

 

Rind:                 Lemon Pepper              Black Lemon               Lemon Lava

Schwein           Lemon Herb                  Lemon Pepper            Lemon Curry

Wild:                  Black Lemon                Black Lemon                Lemon Lava

Geflügel:          Lemon Herb                  Lemon Pepper            Lemon Curry

Fisch:                Lemon Herb                  Lemon Pepper            Lemon Curry 


Geröstel Lemon Herb Hout Bay vom Plancha-Grill - Deftig - lecker, ein Hauch Herbst

Sensationell knusprig, intensive Röstaromen. Am besten auf der Eisenplatte (Plancha) zubereiten. Kartoffeln in Würfeln, Zwiebeln klein, Hackfleisch, Knoblauch, Pilze, Lemon Herb, Lemon Curry. Getrennt nebeneinander grillen und erst zum Schluss zusammenrühren. Reihenfolge beachten! Passende Eisenplatten gibt´s in jedem Metallbetrieb als Zuschnitt für wenig Geld

 

Rezept für 4 Personen

500g Kartoffeln in Würfeln,

3 Zwiebeln kleingehackt

500g Hackfleisch,

                                                                                                                                 4 Zehen Knoblauch, fein gehackt

                                                                                                                                 250g frische Pilze in Scheiben

                                                                                                                                 halber Esslöffel Lemon Herb, Teelöffel Lemon Curry

 

Kartoffeln und Hackfleisch nebeneinander grillen + Lemon Herb

10 Minuten später Zwiebeln anrösten + Lemon Curry

5 Minuten später Knoblauch und Pilze dazu

Jetzt alles zusammen rühren, immer wieder verteilen und kross angrillen.

Direkt vom Grill/Plancha auf den Teller

 

Eisenplatte - Plancha:

Ganz normale Stahlplatte in Grillgröße zuschneiden lassen.

Dicke: 3-4 mm, Größe: muss das Grillfeld ganz bedecken.

Beim ersten mal einölen und ausbrennen lassen, dann immer nur noch sauber kratzen - NICHT chemisch reinigen

 

Dazu ein kräftiges Rotweincuve aus dem Tulbagh Valley, Südafrika: Der Paddagang

https://starweine.com/paddagang-ccm-2014


Chicken Lemon Curry Bo Kap Ananas

Exotisch süß-scharfe Kombination von Grill und Pfanne. Typisches Cape Malay-Rezept aus Kapstadt, bei dem Grillen und Kochen auf offenem Feuer kombiniert wird.

Ergebnis: Sensationell intensiver Geschmack und Aromen: Das rauchige vom Grill, das Zarte vom Kochen. Huhn, Zwiebeln, Ananas zuerst auf den Grill.

In der Mitte die Gußeiserne, drum rum die kleinen Pfannen. Zuerst alles für sich zubereiten und dann auf den Punkt zusammenbringen.

Macht richtig Spaß.   

 

 

 

Zutaten:

Hühnerteile (zwei pro Nase), 2 große Zwiebeln, Ananas in Scheiben (Saft aufheben)

Knoblauch, Ingwer klein gehackt, Lemon HerbLemon Curry oder Lemon Lava

 

Hühnerteile mit Lemon Herb marinieren (einmassieren) scharf angrillen - 5 Min. jede Seite

Ananasscheiben auf kühlerem Teil angrillen - 3-4 Min jede Seite

Zwiebeln in eigener Pfanne mit LemonCurry/Öl gut anbraten.

 

Gußeiserne (Pfanne oder flacher Topf)

Lemon Curry in die trockene Pfanne, sobald der beginnt zu rauchen, Öl dazu geben.

Angegrillte Hühnerteile reinlegen, Ananassaft dazu (wenn zu wenig Saft: Wasser und/oder Wein dazu - braucht viel Flüssigkeit!) Angebratene Zwiebeln rein, Ingwer und Knoblauch dazu. Ananasscheiben auflegen. Ca. 10 - 15 Minuten bruzzeln lassen.

 

Der Kap-Wein zum Gockel, kräftig, fruchtig, Limone: https://schalkenbosch-weine.de/chardonnay-2017

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie im Bo Kap/ Kapstadt abgeschaut 


Polpo Lemon Curry Cape Malay Apricot

Gegen heiß hilft scharf. Kaum Fett, lecker, leicht, spicy mit erfrischender Süße durch Aprikosen. Die Cape Malay Küche versteht es meisterhaft, Meeresfrüchte vom Kapstädter Fischmarkt mit ihren Rezepten aus Malaysia zu verbinden.

Polpo - Tomaten - Aprikosen - Zwiebeln - Knoblauch - Lemon Curry - Ein kulinarischer Traum vom Grill - in Südafrika geniest man den Polpo erst lauwarm und zieht ihn sobald er fertig ist vors Feuer. Knisterndes Feuer und ein Duft, der schwach macht an einem warmen Sommerabend - ein Kurztrip in die Ferne.

 

 

 

 

Zutaten für 4 Personen, Dauer 30 Minuten

500 g Polpo

250 g passierte Tomaten

4 ganze Tomaten

4 Zwiebeln

1 Knolle Knoblauch

6 Aprikosen

1 Esslöffel Lemon Curry ( oder Lemon Lava - für die ganz Scharfen)

 

Geht im Potje oder Pfanne zur Not auch auf dem Herd

 

In die Pfanne einen Esslöffel Lemon Curry geben (noch kein ÖL!)

Trocken erhitzen, wenn das Lemon Curry anfängt zu rauchen reichlich Öl dazugeben und gut umrühren.

Klein geschnittenen Polpo gut anrösten, immer wieder umrühren

Gehackte Zwiebeln in die Pfanne

Geviertelte Aprikosen dazugeben und auch anrösten

Passierte Tomaten, klein gehackten Knoblauch, ganze Tomaten.

Immer wieder langsam umrühren mit Weißwein ablöschen (auch den Koch)

Direktes Feuer meiden, nach 30 Minuten vor die Glut ziehen und abkühlen lassen

 

Dazu ein Rebel mit dem Aroma des Sommers: https://starweine.com/rose-rebel-2019

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie im BoKap Cape Town gelernt 


Fischknusperle Lemon Herb vom Grill mit Pasta

 

Knusperlecker und geht mit jedem Fisch. Die Fische mit besten Geschmack lassen wir oft liegen, wegen vieler Gräten. Der Trick gegen das Grätenknabbern: Fischknusperle. Auch Fische mit vielen Gräten werden so zur nahezu grätenfreien Delikatesse. Durch das Grillen ziehen sich die angeschnittenen Gräten soweit zusammen, dass man sie nicht mehr merkt. Geht mit Meeres- und Süßwasserfisch. Dazu Pasta, alles gemischt auf dem Grill.

 

Fischknusperle

Der perfekte Weg, um jeden Fisch in eine knusprige Gaumenfreude zu verwandeln.

                                                                                                                                 Das Beste daran: Mann kann wirklich jeden Fisch so zu bereiten.

 

Es gibt viele Fische, die schmecken hervorragend, werden aber kaum verwertet: Weißfische, wie Rotaugen, Rotfedern, Brassen und Brachsen. Kommen in jedem See in Massen vor - nur kaum jemand ist sie. Selbst leicht modrige Karpfen schmecken so lecker

 

Zubereitung:

Fisch filetieren, die Filets mit sehr (!) scharfem Messer in zwei Zentimeter breite Streifen schneiden. Abtupfen.

Die Streifen in einer Marinade aus 2/3 Mehl und 1/3 Lemon Herb wälzen.

Auf die Grillplatte/ Plancha oder in den Dutch Oven. Darf nicht zu heiß sein! Reichlich Öl auf die Grillfläche. Die Knusperle jede Minuten mit der Schippe wenden. Nach fünf Minuten die frische Pasta auf die Grillfläche dazugeben, etwas Zitrone drüber. Ca. eine Minute vorsichtig durchrühren. Die Pasta nimmt jetzt das Aroma des Fischs auf.

Auf den Teller und noch etwas Parmesan drüber - fertig

 

Dazu einen ganzen Zoo in der Flasche: Black Elephant Sauvignon Blanc Two Dogs A Peacock And A Horse: 

https://starweine.com/two-dogs-a-peacock-and-a-horse-sauvignon-blanc-2019

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie


Duroc Lemon Herb a la Bricks (Backstein) - grilled to perfection.

 

Böse Zungen behaupten, bei einem Braai (Grillen) in Südafrika sei aus Versehen ein Backstein auf die Steaks gefallen und der Braaimaster konnte ihn nicht wegräumen, weil er gerade eine Dose Bier in der Hand hatte. Als er die Steaks dann vom Grill genommen hat, fiel ihm auf: die sind perfekt! DIE Technik, um marmoriertes Fleisch zu einem unglaublichen Geschmackserlebnis zu veredeln. Die Kunde davon verbreitete sich wie eine Lauffeuer und seither gehört ein Backstein zur Grillgrundausstattung. Ein perfekter Partner auf dem Feuer: Durocschwein - Die Sau, die schmeckt. Alte Rasse, nicht aus Massentierhaltung, tolles Aroma, durch unseren 

Lemon Herb nochmal intensiviert.

Beilagen: Wozu?

 

Zubereitung:

Weniger ist mehr. Durch den tollen Eigengeschmack, darf nur ein Gewürz dazu, das diesen noch betont und nicht versteckt:

Lemon Herb im aromatischen Sansibarstyle ist dafür perfekt.

Zubereitung:

Weniger ist mehr. Durch den tollen Eigengeschmack, darf nur ein Gewürz dazu, das diesen noch betont und nicht versteckt:

Lemon Herb im aromatischen Sansibarstyle ist dafür perfekt.

Steaks, Bauch oder Nacken mit ordentlich Druck trocken tupfen.

Trocken mit Lemon Herb marinieren. Fleisch aufeinander legen und im Kühlschrank ziehen lassen.

 

Grill gut hoch heizen ( 200 Grad min.)

Backstein einölen

Fleisch auflegen, Backstein drauf und nur leicht anpressen.

Nach fünf Minuten Backstein runter und wenden - Backstein wieder drauf - nochmal fünf Minuten. 

Backstein weg und in einer kühleren Zone fünf Minuten entspannen lassen (sonst haut der Saft ab).

Alles in Fingerfooddicke aufschneiden und noch mal für knapp eine Minute auflegen. 

Mitten auf den Tisch und ran an die Sau 

Dazu ein Wein auf geschmacklicher Augenhöhe:

PIEMONTE CHARDONNAY 2017 DOC https://starweine.com/piemonte-chardonnay-2017-doc

 

Warum Backstein?:

Der hat genau das richtige Gewicht, um das Fleisch flächig anzupressen, ohne dass der Saft austritt und er schafft eine Kruste, die das Fleisch saftig hält. 

 

Warum Durocschwein?:

Eine fast vergessene Rasse, die von der Ostküste der USA stammt. Ging in der Massentierhaltung und dem Trend nach immer magerem und billigerem Fleisch unter. Wird oft auf Biohöfen gehalten, da sie robust und stressresistent sind und fast das ganze Jahr draußen verbringen können. Durocschweine werden meist auf kleineren Höfen gehalten, indem man das Fleisch kauft, unterstützen wir diese von Agrarfabriken bedrohten Bauern. Erst durch Freilandhaltung und entsprechendes Futter entwickelt Duroc den tollen Geschmack.

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie


Jakobsmuschel Lemon Pepper -

Mangochutney Lemon Herb

Exotisch – spicy – meeresfrisch – schnell – unkompliziert

Leckeres Warm-Up vom Grill. Typisches Rezept aus dem BoKap von Kapstadt. Lemon Pepper puscht das tolle Aroma der Jakobsmuschel, Lemon Herb im Sansibar Style bringt das Bo Kap auf die Zunge. Klar geht das auch am Herd, aber richtig lecker wird´s erst am Grill und das in wenigen Minuten.

 

Zutaten für 4 Personen:

12 Jakobsmuscheln

500 g oder 4 Mangos

50 g Knoblauch

50 g Ingwer

Mangosaft                                                                                                    1 frische Chilli

                                                                                                                                  Lemon Pepper

                                                                                                                                  Lemon Herb

 

Die Jakobsmuscheln richtig (!) trocken tupfen und jeweils mit der flachen Seite in Lemon Pepper tauchen. Abdecken und im Kühlschrank ziehen lassen.

 

Mangochutney.

Mango in 2 cm Würfel schneiden. Frischen Knoblauch und Ingwer kleinschneiden. Halbe Chillischote in Ringe schneiden (Ok, im Bo Kap nimmt man eine ganze).

Alles in einer Schüssel mischen, Lemon Herb und Mangosaft dazu. Gut durchrühren und ziehen lassen

 

Zubereitung auf dem Grill:

Wichtig: glatte Grillplatte (z. B. Plancha)

Temperaturtest: Etwas von dem Mongochutneysaft auf die Grillplatte geben. Muss sofort Blasen schlagen. Achtung: Alle sitzen schon am Tisch, Besteck im Anschlag.

Jetzt kommt Hochgeschwindigkeitsgrillen! Alles in allem dauert es höchstens fünf Minuten.

Die Jakobsmuscheln am oberen Rand der Grillplatte auflegen. Darunter die Schüssel mit dem Mangochutney auf die Platte leeren. Jede Minute mit zwei Grillschaufeln das Chutney umrühren. Nach zwei Minuten die Jakobsmuscheln wenden. Nach weiteren zwei Minuten die Jakobsmuscheln zuerst vom Grill nehmen. Das Mangochutney nochmal vorsichtig durchrühren – es müssen sich kleine braune Stellen gebildet haben – es karamellisiert und gibt ein tolles, zusätzliches Aroma, das auch die Jakobsmuscheln aus der Nachbarschaft mit aufgenommen haben

 

Auf dem Herd:

Gleicher Ablauf, wenn geht in einer großen Pfanne, wegen Aromen.

Stufe: Braten. In einer Gusspfanne ist das Ergebnis am besten.

 

Dazu ein südafrikanisches Tröpfchen aus der Nähe: Der Rose Rebel, ein fruchtig deftiger Rose aus Pinotagetrauben https://starweine.com/rose-rebel-2019 

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie im Bo Kap mit gebruzzelt


Pfingstochsenbraten Lemon Pepper - Klassiker modern gemacht

Kundig zubereitet eine Delikatesse. "Rückwärts grillen" heißt der Trick, dann wird´s außen knusprig und innen perfekt rosa und saftig. Zwei Dinge sind entscheidend: Zeit und gutes Fleisch. Perfekt ist der Braten vom Weideochsen z. B. aus dem Seidtenhof. Dazu feinstes Filderkraut. Beim Rückwärtsgrillen wird das mit Lemon Pepper trocken marinierte Fleisch erst bei 50 Grad (nicht mehr!) stundenlang gegart und erst zum Finish direkt in die Flammen gelegt. Sensationelles Ergebnis! Geht auf dem Grill, im Poje oder Ofen.

 

Zubereitung Pfingstochsenbraten Lemon Pepper vom Weideochsen

Keine Angst vor großen Fleischstücken - desto größer, desto aromatischer wird´s

 

Braten trocken tupfen und in Lemon Pepper wälzen. Sonst kein Gewürz -verträgt sich nicht

Rückwärts grillen: Generell: Je Zentimeter Fleischdicke eine Stunde Garzeit

 

Bei einem durchschnittlichen Braten können gut fünft Stunden zusammenkommen.

Wichtig: Etwas zu kühl kein Problem. Zu heiß -ganz schlecht (trocknet aus)

 

Bratenthermometer beim ersten Mal verwenden - danach auch nach Gefühl.

 

Grill oder Sizzler: In die kühle Ecke schieben und lange (siehe oben) garen lassen.

 

Herd: Braten in Casserole/ Römertopf etc. legen und auf Stufe 2-3 garen lassen.

Immer Deckel drauf.

 

Ofen: entweder Sous-Vide-Funktion einstellen oder bei 52 Grad Ober- und Unterhitze.

Im Bratenschlauch/ Folie oder Bräter legen. Beim Dampfgarer einfach reinlegen.

 

Wenn der Braten fertig ist, noch mindestens 10 Minuten ruhen lassen - sonst flüchtet der Bratensaft.

 

Filderkraut Lemon Herb

ganzen Kopf in Längstreifen schneiden (vorher Strunk raus).

Vorher drei Längsschnitte.

Auf den Grill/Plancha oder Pfanne - ordentlich Hitze!

Zuerst Ölivenöl mit Lemon Herb und klein gehacktem Knoblauch auf die P

 

Zuerst Ölivenöl mit Lemon Herb und klein gehacktem Knoblauch auf die Platte oder Pfanne. Filderkrautstreifen darüber verteilen. Sobald es etwas braun ist (Röstaromen!) immer wieder durchmischen.

Kann zusammen mit dem Braten auf den Grill/Plancha/Pfanne - da die Zubereitungszeit gleich ist

 

Bezugsquellen:

Fleisch vom Seidtenhof: https://www.seidtenhof.de/

Echtes, eigenes Filderkraut: http://kimmichs-sauerkonserven.de/

Zum zarten Braten ein harmonischer Roter: Quinto Malbec. Baut eine elegante Brücke zwischen dem Braten und dem Kraut: https://starweine.com/quinto-malbec-2015


Forelle Lemon Herb trocken mariniert  Frühlingskräuter  Butter

 

Der Trick: Die Forellenfilets einen Tag vorher mit Lemon Herb marinieren. Sonst nix - keine zusätzliches Salz! Zusammenpressen und in Alufolie wickeln. Im Kühlschrank lassen.

 

Direkt aus der Alufolie in die Pfanne mit heißer Butter. Gartenkräuter drüber streuen, Zitrone oder ( noch intensiver) Limettenscheiben dazu . Abdecken und zehn Minuten bei mittlerer Hitze schnurzeln lassen - fertig.

Geht natürlich auch perfekt auf dem Grill.

 

Sehr guter Betrieb zum Kaufen oder selber fischen: http://www.fischzucht-zordel.de/index.php/home

Und das passende Tröpfchen, ein überraschend kräftiger Riesling von den Hängen der Alb: https://starweine.com/neuffener-riesling-weisser-jura-2018 

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie


Lachstataki+Grill+Lemon Pepper+Filderkraut+Lemon Herb

Schnell gemacht - einfach- tolle Kombination. Den Lachs außen knusprig innen noch fast roh, das Kraut knackig. Der leicht süßliche Fisch mit dem leicht säuerlichen Kraut - Genuß pur und auch noch richtig gesund und mit überschauberer Kalorienzahl. 

 

Lachstataki

bedeutet den Lachs entweder kurz flambieren oder ebenso kurz auf den Grill.

Vorteil Grill: es kommen noch leichte Grillaromen dazu

Den Lachs in fast quadratische Streifen schneiden, damit man ihn auf allen viel Seiten gut anbraten kann, ohne dass er kippt.

Die trockenen Streifen mit Lemon Pepper marinieren und ein paar Stunden in den Kühlschrank legen

 

Filderspitzkraut

Berühmt wegen seines sehr feinen Aromas. Das Kraut in ein Zentimeter dicke Streifen schneiden. Noch nicht würzen.

 

Grillen

Grill muss richtig heiß sein ( 200 Grad). Kraut zuerst drauf. Dazu auf eine Grillplatte Öl und Lemon Herb geben , flach verrühren. Wenn die Mischung schäumt, das Kraut darüber flach verteilen. Immer wieder kräftig umrühren, nach knapp zehn Minuten das Kraut vom Grill nehmen und in einer Schüssel Creme Freche dazugeben - kräftig durchrühren - ziehen lassen.

 

Dort, wo das Kraut war die Lachstreifen auflegen. Ziehen noch etwas Aroma vom Kraut. Jeweils nach einer Minuten drehen - nach vier Minuten vom Grill und sofort mit dem Kraut servieren - ein Gedicht.

 

Dazu einen typischen (Fisch-)Trunk vom Gardasee: VINO BIANCO LUGANA "LUIGI" 2018 https://starweine.com/vino-bianco-lugana-luigi-2018

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie


Frische Roosterkoek Lemon Herb vom Grill mit Spareribs Beilage- in drei Varianten.

Frische Brötchen (Roosterkoek) vom Grill - bei jedem echten südafrikanischen Braai (Grillen) ein Must-have. Einfach, sehr lecker und der Mehlbunker unterm Bett wird auch kleiner. Einen Hefeteig ansetzen - eine Stunde gehen lassen. Geht auch mit Trockenhefe. Den Teig in handgroße Klumpen aufteilen und noch mal gehen lassen. Dann in geölte Form legen: Gusspfanne, Potje, Dutch Oven - alles geht. Hauptsache Gusseisen -  wegen der guten Hitzeverteilung. Ordentliche Glut,  Spareribs und Roosterkoek in ausreichender Höhe über die Glut stellen. Eine Weinglaslänge warten - wenn die Roosterkoek hohl klingen, ist alles fertig.

Heiß mit Butter - Hammmmer!

 

Dazu einen sehr typisch südafrikanischen Chenin Blanc von Ayama:

https://starweine.com/chenin-blanc-2017

  

Der Teig für eine Corona-Kleingruppe:

500 g Mehl (egal welches ihr gebunkert habt)

1 Würfel Hefe oder Trockenhefe + Zucker

Eine Flasche Bier

150 g Butter

1 Esslöffel Lemon Herb

 

Die Loftvariante

Teig mit Supermixer nach Anweisung mischen lassen und abgedeckt im Hitec-Ofen bei 30 Grad eine Stunde gehen lassen. Rausnehmen und einen langen Strang formen, in ca. 10 cm lange Stücke schneiden. Auf gemehlter Designplatte ausrollen und die Kugeln noch mal 30 Minuten gehen lassen. Dann Brötchenprogramm aufrufen und ca. 30 Minuten bei ca. 200 Grad auf dem Keramikblech ausbacken lassen (weiß der Ofen eh besser). Die Spareribs gleichzeitig mit in den Ofen schieben. Sind fertig, wenn die Roosterkoeks soweit sind.

Der Ofen informiert Euch per App, wenn es soweit ist. Heiß servieren lassen.

 

Die Braaivariante (Grillvariante):

Mehl auf die Arbeitsplatte als Haufen, Kuhle in die Mitte, dort Lemon Herb, die zerbröselte Hefe und die zerlassene Butter rein. Bier Schluck für Schluck dazu geben (zwischendurch Bier testen!). Durchkneten bis es einen festen Teig gibt, der nicht mehr am Finger klebt. Teiglinge in abgedeckter Schüssel 30 Minuten gehen lassen. Ordentliche Glut, die Roosterkoeks mit Abstand in geölte Form legen: Gusspfanne, Potje, Dutch Oven - alles geht. Hauptsache Gusseisen -  wegen der guten Hitzeverteilung. Zuerst oben mit umgedrehter Pfanne abdecken. Sobald sie nicht mehr teigig sind, Deckel runter. Spareribs zeitgleich neben dran legen. Zweites Bier für den Griller öffnen. Nach 30 Minuten die heißen Roosterkoeks nur mit frischer Butter genießen - da werden sogar Spareribs zur Nebensache! 

 

Die Outdoorvariante

Felsplatte abwischen, Mehl auf die Steinplatte als Haufen, Kuhle in die Mitte, dort Lemon Herb und die in die Sonne gelegte Butter rein. Trockenhefe vorher mit Zucker und Wasser mischen und eine halbe Stunde arbeiten lassen - Mischung dazu geben. Bier Schluck für Schluck dazu (zwischendurch Bier testen!). Zweites Bier für den Griller öffnen. Alles durchkneten bis es einen festen Teig gibt, der nicht mehr am Finger klebt. Teig in abgedeckter Schüssel im Schatten gehen lassen.

Lange Teigwurst in Daumenlänge abschneiden und Stücke rollen. Noch mal im gefetteten Potje halbe Stunde gehen lassen. Deckel drauf und halbe Stunde in die Glut. Ordentlich Glut auch auf den Deckel legen. Spareribs mit in die Glut - nicht offenes Feuer. Öfters wenden. Beides ist zeitgleich fertig. Aus der Glut holen und die Schakale mit den abgenagten Spareribs vom Braaiplace vertreiben.

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie

 

 


Frühlingsgrill:

Spargel - Bärlauch - Huhn - Lemon Herb - Lemon Curry

Huhn vom Grill - logo, aber Spargel und Bärlauch? Aber hallo - sensationell!

Der Trick ist die richtige Reihenfolge beim Grillen: Erst Huhn, dann Spargel, zum Schluss kurz Bärlauch. So kommt der Frühling auch nach Hause.

 

Dazu eine weiße Wuchtbrumme aus der Pfalz: Gelber Muskateller Steinbock von der Familie Hörner

 https://starweine.com/gelber-muskateller-steinbock-2017

 

 

  

Huhnmarinade:

Lemon Herb - Lemon Curry  - Olivenöl

für vier Hühnerschenkel: 200 ml Olivenöl, 1 Esslöffel Lemon Herb, 1 Teelöffel Lemon Currry ( oder Lemon Lava - spicy). Gut durchmischen. Hühnerteile einzeln kräftig in der Marinade durchkneten. Dann alle zusammen einlegen und im Kühlschrank stehen lassen.


Spargel:
 Schälen, Grill gut einölen. Lemon Herb drüber streuen. Immer wieder drehen.

 

Bärlauch:

Am Besten selbst sammeln. (Machen die Bauern auf dem Markt auch - keiner züchtet Bärlauch!) Kommt immer in Massen vor. Verwechslungsgefahr mit Maiglöckchen? Nur Bärlauch riecht intensiv nach Knoblauch und hat jetzt schon längliche Blütenknospen.

Trocken auf den geölten Grill, dann mit LemonHerb/Lemon Pepper würzen.

Dabei bleiben - geht um Sekunden zwischen Genuss und Kohle!

 

Grillablauf:

Alles wird nacheinander aufgelegt und bleibt bis zum Schluss.

Auf den heißen Grill das Huhn. Nach 5 Minuten auf mittlere Hitze (oder weg vom Feuer). 10 Minuten grillen lassen. Dann Spargel dazu auflegen und erst auf dem Grill mit Lemon Herb und/oder Lemon Pepper würzen. Noch mal 10 Minuten grillen lassen. Die letzten zwei Minuten den Bärlauch verteilt auflegen, etwas Öl dazu, mit Lemon Herb bestreuen und immer wieder Bärlauch durchmischen. Dabei bleiben - geht rapfzapf! Alles runter und den Bärlauch erst jetzt auf den Spargel legen.

So schmeckt Frühling!

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie 


Haben wir in der Karoowüste in Südafrika gelernt.

Einfach - genial.

Die Koteletts mit Lemon Pepper trocken marinieren, aufeinander legen und zusammenpressen. Einige Stunden in Folie gepackt ziehen lassen. Auf dem Grill das " Kotelettpaket" ausgepackt, aber zusammen erst hochkant grillen, die Fettkante der Kotelett nach unten. Zur Fixierung zwei Ziegel an die Seiten des "Pakets" drücken und mit auf den Grill stellen. Nach zehn Minuten das Paket auflösen und das Fleisch jeweils und ein bis zwei Minuten pro Seite scharf grillen - und fertig. Der Fettrand hat sich durch die Maillard-Reaktion in eine knusprige Kruste verwandelt. Klappt mit allen Koteletts und Fleisch mit Fettrand. Außen kross innen rosa - so soll´s sein 

 Die Maillard-Reaktion

eine der wichtigsten Reaktionen bei der Verarbeitung und Herstellung von Lebensmittel - obwohl sie noch keiner über 100 Jahre nach ihrer Entdeckung vollständig erklären kann.

Dabei handelt es sich um sehr viele verschiedene Reaktionen, die sowohl zeitgleich als auch nacheinander ablaufen. Vereinfacht geht es darum, dass beim Erhitzen von Lebensmittel Geschmack und Konsistenz verändert werden und man das an einer Bräunung erkennen kann.

Beim Grillen sorgt die Maillard-Reaktion für eine kunsprige Oberfläche und deutlich mehr Aromenvielfalt. Zeitgleich läuft oft auch eine Karamellisierung, die aber chemisch nichts miteinander zu tun haben, aber bei ähnlichen Temperaturen abläuft.

 

Und das passende Stöffchen zum Knusperlamm: Ein wuchtiger Pinotage aus der Nachbarschaft der Karoo - dem Swartland. Gekeltert aus alten Buschweinen. Zusammen mit den Koteletts ein Kurzurlaub auf der Zunge im Norden Südafrikas.

https://starweine.com/xenna-pinotage-2015

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie


Grilled to Perfection

Karamellisieren mit Lemon Pepper und Lemon Herb

 

Unser neuer Lemon Pepper enthält auch süßliche Elemente - Ideal für das perfekte Aroma. Fleisch trocken mit Lemon Pepper einreiben - stehen lassen. Grillgut muss immer trocken sein! Etwas Öl direkt vor dem grillen drüber und kurz, scharf angrillen, dann auf die kühlere Seite schieben und je nach Geschmack und Fleischdicke garen lassen. Die Gewürzaromen reagieren mit dem Fleisch und sorgen durch das Versiegeln der Oberfläche für ein saftiges, tolles Aroma und knusprige Oberfläche.

Lemon Pepper = Lamm, Rind, Wild

Lemon Herb = Geflügel, Schwein, Fisch

 

 

Karamellisieren- Was passiert dabei?

Der Fruchtzucker im Gewürz beginnt bei ca. 110 Grad Kristalle zu bilden. Je länger die Hitze dauert, desto dunkler. Am Anfang sorgt es für ein buttriges Aroma, das immer intensiver wird. Der Zucker verbrennt (oxidiert) dabei kontrolliert. Wichtig ist, die Reaktion zu stoppen, bevor er zu weit verbrennt. Dann wird es schwarz und bitter, aus dem Zucker wird (ungesunde) Kohle.

Mit Karamellisieren kann man in das Grillgut noch ein tolles, vielfältiges Aroma bringen. Wichtig ist: Trockenes Grillgut, vorher marinieren und dabei bleiben! Der Schritt von Aroma zu Kohle ist überraschend kurz!

 

Karamellisieren hat chemisch nichts mit der Maillard-Reaktion zu tun, passiert nur oft zeitgleich beim Grillen und verursacht einen ähnlichen, geschmacklichen Prozess 

 

Lemon Pepper Kompanie


Grillen: Der Tipp zum Dip

Auf den Genusswelten waren alle begeistert: Ein Dip mit Lemon Herb. Passt zu Fleisch, Gemüse, direkt auf´s Brot, Snacks. Gemüsesticks und Lemon-Herb-Dip - auch was Feines.

In Minuten gemacht: Griechischer Joghurt (mit 10% Fett) pro 250-Gramm-Becher zwei gestrichene Esslöffel Lemon Herb einrühren - fertig. Mindestens drei Stunden stehen lassen.

Je länger er zieht, je besser. Ideal für´s Grillwochenende: Einmal anrühren und Tage genießen.

Der Tipp im Tipp: geht auch super mit Lemon Curry und Lava - some like it hot: Der fertige Lava-Dip legt im Stundentakt eine Schippe Schärfe drauf.

 

Mischung für die ganz Genauen:

Griechischer Joghurt 10 % Fett je 100 g + 4 g Gewürz

                                                                                                                                  250g-Becher = 10 g Gewürz. Gilt für alle Sorten.

 

                                                                                                       Lemon Pepper  Lemon Herb   Lemon Curry  Lemon Lava

 

                                                                                                        Rezept: Lemon Pepper Kompanie

Frittata a la Salva con Lemon Pepper 

 

Hohe Pfanne auf den Herd. Zuerst eine klein geschnittene rote und weiße Zwiebel in Butter anschwitzen bis sie weich sind. In Schale geben und zur Seite stellen. Eier, Parmesan, Milch/Sahne in der Pfanne verrühren (schwäbisch: verkläbbern). Etwas Pfeffer, reichlich Lemon Pepper, Zwiebeln mit einrühren. Ausgelöste Salsiccia (reichlich!) mit einrühren. Bei mittlerer Hitze goldgelb werden lassen. Auf den Teller und noch mal Lemon Pepper drüber. Wer´s spicy will: Lemon Lava mit in die Grundmasse. Ruhig etwas mehr machen, schmeckt auch kalt.

Ein eleganter Nero d`Avola zum Hüftgold: https://starweine.com/noto-2013-doc

                                                                                                                       

                                                                                                                                  Zutaten:

                                                                                                                                  6 Eier, 1 rote + 1 weiße Zwiebel, 100 g Parmesan, 

                                                                                                                                  200 ml Milch/Sahne, 2 -3 Salsiccia, Butter, Pfeffer,

                                                                                                                                  Lemon Pepper, 

                                                                                                                                  Spicy: Lemon Lava

                                                                                                                                  Würzig: Lemon Herb

 

                                                                                                                                 Rezept:

                                                                                                                                 Salvatore Marrazzo, Accanto Esslingen https://www.accanto.de/


 

Brainfood pur: Lachs - Linse - Lemon Pepper - Lemon Herb

Lachs vom Grill mit Beluga-Linsensalat 

Lachs liefert wichtige Omega-3-Fettsäuren, Linsen viel Eiweiß, Mineralien, Vitamin B und stoppt Heißhungerattacken. Zusammen: gesund und super lecker.

Lässt sich gut vorbereiten und ist dann in 10 Minuten fertig.

Lachs mit Olivenöl und Lemon Herb marinieren - stehen lassen. Beluga-Linsen direkt kochen, (ja, stimmt) abkühlen, Karotten, Frühlingszwiebelringe, Olivenöl, Lemon Pepper oder Black Lemon (rezenter). Kräftig durchmischen - stehen lassen.

 

Weinempfehlung:

Geheimtipp: Dolde Silvaner + Riesling 2017 (9 €). Ein pensionierter Chemielehrer und Winzer kreiert an den Hängen der Alb bei der Burg Hohenneuffen sensationelle Weine aus                                                                                                                     dem  Biosphärengebiet. 

                                                                                                               https://starweine.com/silvaner-riesling-2017

                                                                                                               Oder Südafrika: Edenhof Sauvignon Blanc 2019 

                                                                                                               https://starweine.com/sauvignon-blanc-2019

 Rezept Step by step:

 

Grilllachs

Mit einer Marinade aus Lemon Herb und Olivenöl einreiben - abdecken und ein paar Stunden im Kühlen ziehen lassen.

Grillen:

ca 200 Grad den Lachs auf der Haut kurz (ca. 5 min.) scharf angrillen und Flamme auf oder auf eine kühle Stelle schieben. NICHT wenden! Wenn die Mitte noch leicht glasig ist, ist er perfekt.

 

Belugalinsensalat

Linsen kräftig ausspülen, Karotten schälen, Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

Der Trick bei Belugalinsen: man kann sie direkt kochen, ohne das sie zerfallen - schick! Je Tasse Belugalinsen zwei Tassen Wasser - ca. 25 Minuten kochen.

Ausdampfen lassen. Gewürfelte blanchierte Karotten rein, Olivenöl, Frühlingszwiebelringe, Lemon Pepper oder Black Lemon

( herzhafter). Sonst kein Gewürz - ggf. etwas Zitrone.

 

Im Dampfgarer

Für den Belugalinsensalat die Linsen mit Wasser in einen ungelochten Behälter füllen. Karotten schälen und in einen gelochten Dampfgarbehälter geben. Beides gemeinsam bei 100° C rund 25 Minuten dämpfen Die Linsen ausdämpfen lassen, Karoten in Würfel schneiden, Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Zubereiten wie oben

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie -   Tested by Mrs Meddy


Pilze will`se - So schmeckt der Herbst

Ab in den Wald. Pilzkorb in der einen, fachkundigen Sammler an der anderen Hand. Wenn man sich auf ein paar Schmackhafte reduziert, lernt man schnell, die zu erkennen. Lohnt sich!

 

Faustregeln für die Pilzsuche:

Auf ein paar markante Pilze konzentrieren, die gut zu erkennen und schlecht zu verwechseln sind. NUR die einpacken - alles andere stehen lassen! Jeder Pilz - auch der giftige - ist wichtig für den Wald.

Beispiele zum Sammeln: Röhrlinge (wie Steinpilz, Maroni) und Parasol. Fund immer prüfen lassen!!!!

 

Parasol oder Riesenschirmling wie ein Schnitzel panieren: Paniermehl und Lemon Herb mischen, etwas Lemon Curry wer  es "spicy" mag. Zuerst in Ei wälzen, dann in der Panade leicht                                                                                                                                        andrücken. Drei Minuten auf jeder Seite ausbacken.

 

                                                                                                                                  Röhrlinge (Steinpilz, Maroni) längs in gut zentimeterdicke                                                                                                                                                Scheiben schneiden. Dann gleicher Vorgang wie bei Parasol.

 

                                                                                                                                  Rezept: Lemon Pepper Kompanie


Grillen: Der Tipp zum Dip

Auf den Genusswelten waren alle begeistert: Ein Dip mit Lemon Herb. Passt zu Fleisch, Gemüse, direkt auf´s Brot, Snacks. Gemüsesticks und Lemon-Herb-Dip - auch was Feines.

In Minuten gemacht: Griechischer Joghurt (mit 10% Fett) pro 250-Gramm-Becher zwei gestrichene Esslöffel Lemon Herb einrühren - fertig. Mindestens drei Stunden stehen lassen.

Je länger er zieht, je besser. Ideal für´s Grillwochenende: Einmal anrühren und Tage genießen.

Der Tipp im Tipp: geht auch super mit Lemon Curry und Lava - some like it hot: Der fertige Lava-Dip legt im Stundentakt eine Schippe Schärfe drauf.

 

Mischung für die ganz Genauen:

Griechischer Joghurt 10 % Fett je 100 g + 4 g Gewürz

 250g-Becher = 10 g Gewürz. Gilt für alle Sorten.

 

                                                                                                       Lemon Pepper  Lemon Herb   Lemon Curry  Lemon Lava

 

                                                                                                        Rezept: Lemon Pepper Kompanie


Fischfilet al forno mit Lemon Herb und Mandeln

Leckerer kann man die Mandelreste vom Plätzchenbacken nicht verarbeiten!

Etwas Butter mit geriebenen Mandeln in die Auflaufform. Filets mit der Hautseite nach unten einlegen. Reichlich Lemon Herb drüber (sonst nichts - vor allem kein Salz!!) Noch eine Schinkenscheibe obendrauf, Mandelplättchen und Butterflocken. 30 Minuten bei 150 Grad in den vorgewärmten Ofen - fertig. Toller Geschmack zwischen salzig und süßlich, geht mit fast jedem Fischfilet.

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie


So muss Steak sein!

Hochrippe vom Weideochsen Pinzgauer Rind. Bei unserem Partner, dem Seidtenhof in Baiersbronn, wachsen die robusten Tiere auf der Weide ungestört und mit viel Platz auf. Nur vor Ort kann man das sensationelle Fleisch kaufen, aber der Besuch bei Familie Zimmermann lohnt sich. Vieles kann man auch in ihrer Hofstube genießen. Der Geschmack ist unglaublich.

Zubereitung: Grill/Gußeisenpfanne  auf maximale Hitze.

Geöltes Steak drauf, wenn es richtig heiß ist.  2- 3 Minuten auf jeder Seite. Dann Herd aus Pfannne drauf lassen, auf dem Grill weg vom Feuer und  8-10 Minuten ziehen lassen. Sofort servieren. Hart für uns: Man muss es kaum würzen, eine Prise Lemon Pepper auf das fertige Steak reicht. 

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie

 

Bezugsquelle Fleisch: http://www.seidtenhof.de/


Dorade und Gemüse vom Grill oder Plancha – bella Italia

 

Beides in LemonPepper-Olivenölmariande einlegen. Kein Salz oder Pfeffer dazu, nur Knoblauch. Dorade vorher quer einschneiden. Temperatur hoch, dann Fisch und Gemüse auf die Platte. Übriges Öl vom Gemüse für die Dorade aufheben. Alles immer wieder wenden. Nach fünf Minuten Temperatur deutlich zurücknehmen. Gemüse zur Seite legen und Lemon Curry drüber. Dorade noch vier Minuten je Seite, vor dem wenden mit dem Gemüseöl bestreichen. 

 

 

 

 

Rezept: Angelika Thiele

 



Pulled Lachs vom Grill mit Mrs Meddy´s Gewürzschrank

Frisches Lachsfilet in fünf Millimeter Abstand quer einschneiden. Gewürz "einmassieren". Lemon Pepper = aromatisch, Lemon Herb = intensiv aromatisch, Lemon Curry = mild scharf, Lemon Lava = aromatisch scharf, Black Lemon = würzig-pfeffrige Note. Nach dem Würzen etwas Olivenöl drüber und einige Stunden in den Kühlschrank. Lachs auf der Haut kross grillen, dann umdrehen und die Haut abziehen. Noch kurz grillen - nicht durch, sonst wird´s zu trocken. Mit dem Spatel entlang der Längsschnitte trennen - servieren. Geniales Fingerfood: Einfach auf die Hand, über den Salat oder klassisch als Burger. Geht auch mit (fast) allen anderen Fischen. Schmeckt auch kalt. Getestet an der West Coast, Yzerfontein. 

 

                                                                                                                                  Rezept: Lemon Pepper Kompanie


Pfifferlinge - Zwiebeln - Oliven - Lemon Pepper - Mediterran

 

Der Sommer holt kurz Luft und schon sind die ersten Pfifferlinge da. Pilze putzen (ohne Wasser - nur bürsten), einmal längs schneiden und 10 Minuten auf der heißen Grillplatte brutzeln. In einer großen Pfanne Öl und Lemon Pepper und etwas Lemon Herb erhitzen. Zwiebeln, Oliven und Knoblauch dazu. Erst, wenn beides fertig ist, die Pfifferlinge in die Pfanne geben und umrühren.                                                                          So werden die Pilze knackig mit schönem Grillaroma

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie


Herbstgrillen: Kürbis vom Grill mit Lemon Pepper

 

Geht mit jedem Kürbis, ruhig mal was ausprobieren.

Entweder in dicke Scheiben schneiden oder bei Butternut längs halbieren, Kerne raus. Kreuzförmig tief einschneiden, reichlich Lemon Pepper und Olivenöl drüber. Wer´s schärfer will, noch Lemon Curry. Gasgrill auf untere Stufe, Holzgrill nicht direkt über die Flamme. Deckel über den Kürbis, dann wird er gleichmäßig gar. Nach 20 Minuten fertig. Must have, wenn man südafrikanisch braaien will, stilecht mit Butternut. 

Flächendeckend im südlichen Afrika getestet.

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie

 


Tomahawk-Steak mit Lemon Pepper oder Black Lemon

 

Bei uns nur beim Metzger auf intensive Nachfrage, in Südafrika in der Rubrik: " for the real boys" Standard: Das rund 2 Kilo schwere Tomahawk-Steak. Wie es sich gehört, haben wir es auf dem offenen Holzfeuer zubereitet. Ist gar nicht so schwer: Mindestens einen Tag trocken in Lemon Pepper oder - noch intensiver - Black Lemon marinieren, abdecken in den Kühlschrank. Wenn das Holz noch richtig brennt, das Rinder- Tomahawk auf dem hohen Rost scharf angrillen, den Knochen als "Griff" nehmen (Handschuhe!). Dranbleiben, alle paar Minuten drehen. Wenn alles kross ist, zur Seite legen. Sobald eine schöne Glut ist, für ca 15 - 20 Minuten drauflegen und zur Halbzeit wenden. Klappt einfacher, als man denkt und ist sensationell baie lekker. 

                                                                                                                        Rezept: Lemon Pepper Kompanie,                                         

intensiv getestet in der Kalahari


Padrones - Lemon Pepper, Grillkäse Lemon Curry/Lemon Lava

 

Die Padrones ungewürzt knusprig grillen, dann noch etwas Olivenöl drüber und reichlich Lemon Pepper. Schmeckt wesentlich harmonischer und frischer als mit Salz. Den Grillkäse in eine Schale mit Olivenöl und Lemon Curry (für die Milden) oder Lemon Lava (für die Wilden) drüber. Als Grillkäse geht fast alles: Schafskäse, Ziegenkäse , Feta, Patras, Manouri....

Je rezenter, je mehr Gewürz drüber.       

 

 

 

 

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie          


Kokoshuhn - Lemon Curry - Zucchini - Lemon Pepper

 

Hühnerschlegel in Kokosmilch, gehackten Knoblauch und ordentlich Lemon Curry marinieren. Zucchini in vier- millimeter Scheiben aufschneiden und mit Lemon Pepper bestreuen.  

Beides mindestens einen Tag im Kühlschrank lassen. 

Und dann ab auf den Grill!

 

 

 

 

 

 

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie


Steak dry mariniert

 

Intensiver geht´s nicht. Das Fleisch gut abtupfen und OHNE Öl mit Lemon Pepper und/oder Lemon Lava einreiben. Einige Stunden im Kühlschrank in Folie dicht eingepackt marinieren lassen. Besser: Die Steaks zusammen in ein Paket packen.   Dann kurz scharf auf beiden Seiten anbraten und  - je nach Dicke - fünf bis zehn Minuten in eine kühlere Ecke vom Grill legen und entspannen lassen. Dann zieht es den Saft zurück ins Fleisch. 

Unser Tipp: Black Lemon ist nochmal eine Schippe drauf! Verwendung gleich, Geschmack ist nochmal intensiver.

                                                                                                                                  Rezept: Lemon Pepper Kompanie


Der Hochkanttrick für Lammkotellets vom Grill

 

Die Lammkotellets mit Lemon Pepper trocken marinieren und aufeinander legen - zusammenpressen. Einige Stunden in Folie gepackt ziehen lassen. Auf dem Grill das "Lammpaket" ausgepackt, aber zusammen erst hochkant grillen. Zur Fixierung zwei Ziegel an die Seiten des "Pakets" drücken und mit auf den Grill stellen. Fettkante der Lammkotellets nach unten. Nach zehn Minuten das Paket auflösen und das Fleisch jeweils und ein bis zwei Minuten pro Seite scharf grillen - und fertig. Klappt mit allen Koteletts und Fleisch mit Fettrand.

Außen kross innen rosa - grilled to perfection!

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie


Karamelisieren mit Lemon Pepper

 

Er enthält reichlich Zitronensalz, Das wird durch trockenen von Zitronensaft gewonnen. Daher ist auch natürlicher Zucker drin und den kann man zum karamelisieren nutzen. Daher das Fleisch ruhig kurz richtig in die Flamme. Sobald die Oberfläche "bruzzelt" wieder weg von der Flamme. Dann kommt der Karamelgeschmack voll zur Geltung und es ist nicht bitter.

 

 

 

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie


Shrimp-Pfanne Salt Rock

 

Ordentlich Lemon Lava in die heiße, trockene Pfanne. Sobald es leicht zu rauchen beginnt (nicht früher!) fetten Batzen Butter genau drauf. Dabei tief einatmen und jede verstopfte Nase ist schlagartig frei (Taschentücher in Griffweite). Shrimps reinlegen und scharf anbraten, jede Seite fünf Minuten. Für den Geschmack eine große Miesmuschel mitten rein. Knoblauchscheiben und Lemon Pepper dazu und mit Weißwein ablöschen, zehn Minuten schnurzeln lassen. Pfanne in die Tischmitte, Zitrone drüber, mit den Fingern direkt rausholen, frisches Brot eintunken, Baaie lekker!

Rezept ausgiebig getestet am Strand von Salt Rock, Durban.

                                                                                                                                                                                                                                                          Rezept: Lemon Pepper Kompanie 


Kalamari -Kartoffel - Zwiebel - Knoblauch - Lemon Pepper

 

Kalamari und Zwiebeln in Öl und Lemon Pepper scharf anbraten. Raus legen und die gewürfelten Kartoffeln auch kross braten. Dann alles zusammen in die Pfanne, Knoblauch dazu und mit (reichlich) Rotwein ablöschen. Schnurzeln lassen.

Wer´s gerne schärfer hat: Ganz am Anfang noch Lemon Lava in die Pfanne.

 

 

 

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie


Bohneneintopf und Gemüsepfanne

 

Bohneneintopf:

Große, weiße Bohnen vorher einige Stunden in Brühe einweichen. In den Topf  mit Lemon Pepper marinierte Fleischstücke anbraten, Knoblauch dazu. Jetzt die Bohnen mit Brühe dazu und Rosmarinzweige. Lange auf dem Feuer schnurzeln lassen. Nach Bedarf Lemon Curry dazu.

 

Gemüsepfanne:

Lemon Lava in die trockene Pfanne, anrauchen lassen mit Öl ablöschen. Zwiebeln rein, anbraten. Oliven, Paprika, Lemon Pepper dazu und nicht zu lange schnurzeln lassen. 

 

                                                                                                                                  Rezept: Lemon Pepper Kompanie


Gegrillte Blutwurst mit Lemon Lava, scharfem Senf, Meerrettich, scharfem Paprika, gegrilltem Gemüse und frischen Pilzen.

 

Blutwurst in Scheiben schneiden und scharf anbraten. 

Zwiebeln in Scheiben andünsten und frische Pilze dazu.

Alles auf den Teller und frischen Meerettich obendrauf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spezialrezept: Martin Berger


Frische Tiger Prawns direkt auf den Holzkohlen-Grill

 

Ein paar Stunden vorher etwas Olivenöl und Lemon Curry drauf (für ganz Mutige auch gerne Lemon Lava) - schmeckt nach Meer und mehr muss auch nicht sein.

 

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie