Potje & Dutch Oven


Mosselpot mit Kartoffeln und Boerewors

Reichlich Öl in Potjie geben, direkt auf´s Feuer. Zwiebeln, Knoblauch, Karotten und einen Esslöffel Lemon Pepper im Öl gut anbraten. Die Muscheln vorher mit der Küchenbürste abschrubben, dann nachmal mit Meerwasser abspülen. Beim Sammeln ruhig ein paar See- und Napfschnecken mit stumpfem, starkem Messer vom Fels hebeln. Mit zu den Muscheln, gibt einen guten, leicht süßlichen Geschmack. Wenn es richtig heiß ist, Muscheln und Seeschnecken rein, Flasche Weißwein drüber, Deckel drauf und köcheln lassen.

Die Kartoffeln vierteln, reichlich Öl und Lemon Curry + Lemon Pepper, goldgelb anbraten. Deckel drauf. Alles eine halbe Stunde bruzzeln lassen, zum Schluss noch die Boerewors dazu legen. Ordentlichen Getränkevorrat nicht vergessen!

 

                                                                                                                                  Rezept: Lemon Pepper Kompanie

                                                                                                                                  Zubereitet mit selbst gesammelten Muscheln in Iserfontain

Pfifferlinge - Zwiebeln - Oliven - Lemon Pepper - Mediterran

Der Sommer holt kurz Luft und schon sind die ersten Pfifferlinge da. Pilze putzen (ohne Wasser - nur bürsten), einmal längs schneiden und 10 Minuten auf der heißen Grillplatte brutzeln. In einer großen Pfanne Öl und Lemon Pepper und etwas Lemon Curry erhitzen. Zwiebeln, Oliven und Knoblauch dazu. Erst, wenn beides fertig ist, die Pfifferlinge in die Pfanne geben und umrühren.                                                                          So werden die Pilze knackig mit schönem Grillaroma

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie

Shrimp-Pfanne Salt Rock

Ordentlich Lemon Lava in die heiße, trockene Pfanne. Sobald es leicht zu rauchen beginnt (nicht früher!) fetten Batzen Butter genau drauf. Dabei tief einatmen und jede verstopfte Nase ist schlagartig frei (Taschentücher in Griffweite). Shrimps reinlegen und scharf anbraten, jede Seite fünf Minuten. Für den Geschmack eine große Miesmuschel mitten rein. Knoblauchscheiben und Lemon Pepper dazu und mit Weißwein ablöschen, zehn Minuten schnurzeln lassen. Pfanne in die Tischmitte, Zitrone drüber, mit den Fingern direkt rausholen, frisches Brot eintunken, Baaie lekker!

Rezept ausgiebig getestet am Strand von Salt Rock, Durban.

                                                                                                                       Rezept: Lemon Pepper Kompanie

Kalamari -Kartoffel - Zwiebel - Knoblauch - Lemon Pepper

Kalamari und Zwiebeln in Öl und Lemon Pepper scharf anbraten. Raus legen und die gewürfelten Kartoffeln auch kross braten. Dann alles zusammen in die Pfanne, Knoblauch dazu und mit (reichlich) Rotwein ablöschen. Schnurzeln lassen.

Wer´s gerne schärfer hat: Ganz am Anfang noch Lemon Lava in die Pfanne.

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie

Bohneneintopf und Gemüsepfanne

Bohneneintopf:

Große, weiße Bohnen vorher einige Stunden in Brühe einweichen. In den Topf  mit Lemon Pepper marinierte Fleischstücke anbraten, Knoblauch dazu. Jetzt die Bohnen mit Brühe dazu und Rosmarinzweige. Lange auf dem Feuer schnurzeln lassen. Nach Bedarf Lemon Curry dazu.

 

Gemüsepfanne:

Lemon Lava in die trockene Pfanne, anrauchen lassen mit Öl ablöschen. Zwiebeln rein, anbraten. Oliven, Paprika, Lemon Pepper dazu und nicht zu lange schnurzeln lassen. 

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie

 

Hubert Neidhard´s legendärer Mooser Fischtopf                           Der beste am See!

Zwiebeln und Fenchel in feine Streifen schneiden, mit dem gehackten Knoblauch und Lemon Lava in der Krebsbutter andünsten (evtl. etwas Olivenöl nachgeben). Mit dem Fisch- u. Kalbsfond abschrecken, aufkochen lassen und mit Wein, Ricard, Safran kurz weiter köcheln.  Die Fische entgräten oder auch in Tranchen mit Gräten in gleich große Stücke schneiden. Mit Lemon Pepper würzen u. 10 Minuten ziehen lassen. Dann, der Dicke und der Festigkeit nach in die köchelnde Suppe geben und sanft fertig garen. Mit Lemon Pepper abschmecken. Serviert wird die Suppe mit Sauce Rouille, Röstbrot und geriebenen Käse. Rouille heißt so viel wie Rost auf französisch, was auf die rostige Farbe hinweist. Als Röstbrot verwendet man Baquettes, es darf gerne auch eines vom Vortag sein, reibt dieses mit einer Knoblauchzehe ein, schneidet es in Scheiben,                                                                                                                                       beträufelt es mit Olivenöl und röstet es dann in der Pfanne oder                                                                                                                                   im Ofen. Als Käse empfiehlt sich frisch geriebener Gryer, Grana                                                                                                                                   oder Parmesan. Gegessen wird sie wie folgt: man streicht die                                                                                                                                       Rouille auf die Röstbrotscheibe, streut etwas Käse darüber                                                                                                                                             tunkt es in die Suppe und löffelt sie aus.

 

                                                                                                                                  Zutaten für 4 Personen:

                                                                                                                                  1 l Fischfond, 0,250 l Kalbsfond, 0,250 l Weiswein,                                                                                                                                                             50 gr. Krebsbutter, 2 Knoblauchzehen, ½  Tl Lemon Lava,                                                                                                                                               5cl Ricard, 1 kräftige Prise Safran, Lemon Pepper, 1 Hörizwiebel,

                                                                                                                                  1 Fenchelknolle, 1 kg Fisch

           

                                                                                                                                 Rezept:  Hubert Neidhart, Gasthaus Grüner Baum, Moos

                                                                                                                                 http://www.gruenerbaum-moos.de

 

Paprika - Zwiebeln - Knoblauch - Feta - Lemon Pepper                  

Erst Lemon Curry oder Lemon Lava in den TROCKENEN Topf.

Erhitzen und sobald es leicht raucht Öl drüber. Zwiebeln und Knoblauch anbraten und dann den geschnippelten Pakrika drüber. Zum Schluss die Fetakäsewürfel einrühren und gehen lassen.

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie

Reistopf - Kartoffel - Zwiebel - Knoblauch -Herbsttrompete

Die Kartoffelstücke und Zwiebeln anbraten und daneben legen.

Den Reis OHNE Wasser im Topf erhitzen, bis er deutlich anfängt zu knacken. Erst jetzt reichlich Brühe dazugeben. Kartoffel und Zwiebeln dazu. Jetzt die Herbsttrompeten und die Knoblauchstücke dazugeben. Kräftig durchrühren und dann schnurzeln lassen. Immer weider Brühe/Weißwein dazugeben.

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie

Biryani á la Mrs Meddy 

Für unser neues Lemon Herb gebührt der Meisterin Mrs Meddy das erste Rezept:

Einen Esslöffel Lemon Herb plus ein Pfund ungekochten Reis mit Sonnenblumenöl mischen und in einen heißen Topf geben. Nach Bedarf Lemon Curry (= etwas scharf) oder Lemon Lava (= indisch scharf) dazu. Alles erhitzen, bis der Reis deutlich "knackt". Erst jetzt mit Brühe ablöschen, die muss immer einen Finger hoch über dem Reis stehen. Kleingeschnippeltes Gemüse dazu und angeröstete Zwiebeln. 30 Minuten alles zusammen köcheln. Wird geschmacklich sehr intensiv, da der trockene Reis viel mehr Aroma aufnimmt als gekochter (mit dem Trick kann man richtig punkten!) 

 

Rezept: Mrs Meddy, Durban

Wintergemüse-Eintopf mit Lemon Pepper.

 

Frische Vitamine gibt es auch reichlich im Winter: Karotten, Fenchel, Sellerie, Kohl, Zwiebeln, Knoblauch, Bohnen.....(was da ist). Alles gleich groß in Stücke schneiden. Kurz in Öl anbraten, mit Wasser oder Brühe aufgießen, reichlich Lemon Pepper dazu (wer will: Lemon Curry oder Lava, dann hat´s Pfiff). Auf kleiner Flamme schnurzeln lassen, immer auf ausreichend Flüssigkeit achten. Kräuter dazu: z.B. Thymian, Petersilie. Noch ein Tipp: angetrocknete Karotten oder Sellerie nicht wegschmeißen. Haben durch den Wasserverlust ein intensives, tolles Aroma.

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie

Habe heute zum Mittagessen mir den lekkeren Hot Lava Curry nicht entgehen lassen. Habe Mutton Curry & Rice gekocht.

Mutton Curry & Rice (Lamm Curry & Rice) Wichtig!                 Bloß kein altes Schaf verwenden - ok!

Lamm Gulasch in große Stücke und Lamm Rippchin in kleine Stücke im großen Pott werfen - 1kg /1.5kg, zwei Zwiebeln zerkleinern. Eine Tomate, vier Kartoffeln in große Würfeln, eine Mohrrübe in kleine kurze Streifen schneiden, Salz nach Bedarf beim immer abschmecken dazu geben, drei Annissterne, zwei Zimtstangen, fünf Nelken, zwei frische Chilli zerkleinern, vier Lorbeerblätter. Dann drei Esslöffel Hot Lava rein schmeißen und alles fünf Stunden zum kochen bringen. Nach Bedarf mit Salz abschmecken, drei gefüllte Tassen mit Basmati Reis im großen Pott, mit halb gefüllt kaltes Wasser zum kochen bringen. Nicht rühren, sondern so lange köcheln lassen bis Wasser komplett weggekocht ist ohne Deckel. Fertig!

Tipp!

Wenn Rice beim kochen gelb gefärbt werden sollte, dann mit etwas Safran oder Kurkuma im kalten Zustand einrühren. Um den Tellerrand kann man zum süßen Geschmack Bananen Scheiben legen, die isst man zusammen mit den Curry & Rice. Dann als Sambels etwas zerkleinerte Zwiebeln, Chilli und Tomaten mit Salz und Pfeffer gewürzt, als Dressing auf den Curry machen. Zum Schluss etwas Kokosnuss Krümel auf Curry & Rice streuen und Mango Chatney süß scharf oder nur süß. Fertig!

Guten Appetit und wenn der Schweiß aus dem Stirn kommt, dann hat der Curry & Rice die richtige Schärfe erreicht. Man wird mich für verrückt halten, aber das ist so erst richtig und wird in Durban Jacht Hafen im indischen Restaurant genau so serviert. Wir Durbaner sind eben tropische und scharfe Leute. Ausserdem ist es sehr gesund und macht sexy.

Alt Maratscher Rezept und nur in Durban, Süd Afrika erhältlich! Man kann es nur lieben! 

 

Rezept: Ralf Hartmann, geboren in Durban

 

 

Grundrezept Potjebrot Lemon Herb

 

Zutaten:

Potje 12“ Zoll mit ca. 6 Liter Volumen

1 kg Mehl z. B. Typ 550 oder höher  (Typ 405 ist nicht geeignet)

800 ml lauwarmes Wasser oder Bier

4 Esslöffel Lemon Herb (= 50 Gramm) + 2 Teelöffel Lemon Curry (= 10 Gramm)

2 Würfel Hefe 

 

Schritt 1: Der Teig

Hefe, Lemon Herb, Lemon Curry im warmen Wasser auflösen. Teig mischen, 10 Min rühren lassen. Danach abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.

 

 

Schritt 2: Anwärmen des Dutch Oven

Potje ohne Deckel in den Ofen und auf 50°C stellen, bis der Potje warm ist.

 

Schritt 3: Den Teig auslösen

Teig aus Schüssel auf bemehlte Fläche, immer wieder umschlagen und falten, dazwischen mehlen. Ohne Druck falten!

 

Schritt 4: Das Brot falten und in den Potje

Potje mit Butter gut ausstreichen. Teig noch paar mal locker falten und in den warmen Potje geben.

 

Schritt 5: Den Teig gehen lassen

Potje mit Deckel in 50 Grad Ofen, 45 min bis eine Stunde gehen lassen

 

Schritt 6: Das Krustenbrot ausbacken

Ofen jetzt auf 220°C Umluft stellen und das Brot bleibt für 45 Minuten im Ofen.

Dann Deckel runter und noch mindestens zehn Minuten bei 180 Grad drin lassen.

 

Schritt 7: Geduldig sein. 

Brot aus dem Ofen und eine Stunde ausdampfen lassen – nicht vorher anschneiden, sonst verdampft die Feuchtigkeit.