Swahilikitchen von Chief Abu, Jafferji House, Stone Town, Sansibar



Swahilikitchen: Mango-Rosenkohl-Cashew-Lemoncurry aus dem Feuertopf  Wärmendes Tropenfeuer nicht nur für kalte Winterabende.

Eine ungewöhnliche Mischung, die eine unglaubliche Aromenvielfalt entwickelt, unterstützt durch intensive, afrikanische  Gewürze wie Lemon Curry, -Herb und -Pepper. Stundenlang köcheln lassen im schweren Eisentopf – Topf ausschlecken ausdrücklich erlaubt!

 

Zubereitung:

An sich müsste jetzt eine lange Liste von Gewürzen kommen, die sind aber fast alle in unseren Mischungen enthalten und das macht es deutlich einfacher. Daher auf der Liste nur die, die Ihr noch zusätzlich braucht.

 

 

Zuerst alles klein schnibbeln:

500 g Rosenkohl halbieren, große Zwiebel in kleine Stücke, halbe Knoblauchknolle - Zehen in kleine Scheiben, ca. 20g Ingwer in kleine Stücke

 

Alles wird in einem Topf/Potje/ Dutch Ofen zubereitet

 

Jetzt kommt der erste Trick:

In den heißen Eisentopf einen vollen Esslöffel Lemon Curry (oder Lemon Lava) auf den Boden verteilen – Ölflasche in der Hand haben! Sobald der Curry leicht zu rauchen anfängt, mit reichlich Öl ablöschen. Alter, indischer Trick: Durch das Erhitzen schließen sich die Aromen des Curries noch besser auf.

 

Jetzt die Cashewnüsse im Curry kurz, scharf anrösten und zur Seite legen.

Rosenkohl anbraten (auf der Schnittseite) und auch zur Seite legen.

 

In den Topf jetzt Zwiebeln, Ingwer, Knoblauch anbraten, mit Kokosmilch ablöschen. Passierte Tomaten dazu geben. Einen Esslöffel Lemon Herb und einen Esslöffel Lemon Pepper einrühren. Rote Linsen dazu geben. Dose mit Mangostücken inklusive Flüssigkeit einrühren (oder frische Mango). Limettensaft nach Geschmack dazugeben.

½ Liter Brühe bereithalten und immer soviel dazu geben dass nichts ansitzt – lieber zu viel, als zu wenig. Flüssigkeit muss immer auf der Oberfläche zu sehen und auch am Boden sein!

 

P.S.:

Rosenkohl in Tansania? Aber klar doch, wird an den Berghängen im kühl-feuchten Klima angebaut. Die Briten wollten auch in Ostafrika auf ihre Küche nicht verzichten und brachten neben Erbsen und Bohnen auch Kohl mit.

 

Zutaten vier Personen

500 g Rosenkohl

1 Zwiebel, groß

½  Knoblauchknolle

5 cm großes Stück Ingwer

250 g rote Linsen

1 Dose passierte Tomaten,

½ Liter Kokosmilch,

150 g Cashewnüsse

1 frische Mango oder eine Dose Mango

Saft von 1 Limette

Lemon Curry oder/und Lemon Lava

Lemon Herb und Lemon Pepper

Sonnenblumen- oder Kokosöl

½ Liter Brühe (Gemüse oder Huhn)

 

Zur Deko:

Korianderblätter

 

Dazu frisches Chapati – wie man´s macht, steht auch auf unserer Rezeptseite

Der passende Tropfen dazu: Ein knackiger Rose vom Kap mit Papayaaromen: Gabrielskloof Rosebud

https://schalkenbosch-weine.de/collections/rose/products/gabrielskloof-rosebud-2021

 

Rezept: Lemon Pepper Kompanie, entdeckt in Stone Town/Sansibar


Kevin´s Chicken and Prawn Lemon Curry aus dem Potje (Dutch Oven) mit Lemon Herb im Sansibar Style

Ein sensationelles Curry aus der legendären Oyster Box in Umhlanga bei Durban/ Südafrika. Kreiert vom Küchenchef Kevin Joseph, perfektioniert mit Mrs. Meddy´s Lemon Curry und Lemon Herb aus Durban. Ein Curry, dass das Aroma eines Sommerabends am Indischen Ozean in wie eine Brise in die Küche zaubert. Kurz mal raus an den Strand. Für die Oyster Box braucht man inzwischen die Goldene Kreditkarte, für das Rezept nur die Zutaten, Gewürze und unsere Anleitung. 

 

Zutaten für vier Personen: (gibt´s alle beim Asiashop – Gewürze bei uns)

 

Kommt am besten im Potje (Dutch Oven).

Wichtig: ALLES nur im Potje zubereiten!

500g Hühnchenbrust

300g Prawns

1 Teelöffel Muskat gemahlen

¼ Teelöffel Zimt gemahlen

1 Teelöffel Koriander gemahlen

¼ Tasse Ztronensaft

½ Tasse Öl

1 große Zwiebeln, in Scheiben geschnitten

1 Teelöffel Ingwerpaste

1 Teelöffel Knoblauchpaste oder klein geschnitten

2 Tomaten klein geschnitten

½ handvoll Curryblätter

1 Tasse Kokosmilch

Handvoll frischer Koriander

Lemon Curry

Lemon Herb

 

Zuerst das Huhn zusammen mit den Gewürzen und Zitronensaft scharf anbraten. Huhn rausnehmen, zur Seite legen.

Krabben rein und nur glasig braten – zum Huhn legen.

Zwiebeln in den Potje. Anbraten bis sie glasig sind, Ingwerpaste, Lemon Curry und Lemon Herb dazu geben.

Die Tomaten dazu geben und 10 Minuten bruzzeln lassen, etwas Wasser dazu.

Muss „sticky“ dickflüssig sein.

Jetzt Huhn und Krabben mit in den Pott, Deckel drauf und noch mal 10 Minuten bruzzeln lassen.

Den Potje vom Feuer nehmen und die Kokosmilch mit einrühren. Ziehen lassen (ungefähr eine Weinglastrinklänge lang)

Mit frisches Roti – und schon weht der Indische Ozean eine Sommerbrise durch die ganze Küche. 

Dazu einen südafrikanischen Rose mit tropischer Note: https://schalkenbosch-weine.de/collections/rose/products/rosebud-2020

 

  

Rezept: Chief Kevin Joseph, Oyster Box Umhlanga Südafrika


Kokos Cassava Jafferji Style

 

Das Cassavamehl mit der Kokoscreme gut vermischen, einen Teelöffel Cardmon und  einen halben Teelöffel Lemon Herb dazu. Gut durchkneten und in Fladen formen. Gußeiserne Pfanne oder Grillplatte gut mit Öl bestreichen. Fladen drauflegen und bewegen, das er nicht festsitzt. Wenn knusprig genug, dann wenden. Dauert nur Minuten und ist ein genialer Nachtisch oder Beilage.

 

Zutaten:

Cassavamehl ( beim Asiaten als Maniokmehl)  300 g

Kokoscreme                                                               200 ml

Cardamon gerieben                                                 1 Teelöffel

Lemon Herb                                                                1/2 Teelöffel

 

Rezept: Chief Abu, Jafferji House, Stone Town, Sansibar http://jafferjihouse.net/


Chapati a la Sansibar

 

Teig gut durchkneten und mehrere Stunden gehen lassen. Dann noch mal kräftig kneten. Bis auf zwei Millimeter Dicke ausrollen. Seitlich mit dem Messer bis zur Mitte einschneiden. Jetzt vom Schnitt aus kreisförmig aufrollen, bis eine Pyramide entsteht. Die Pyramide mit der Spitze nach oben aufstellen und mit dem Handballen flach klopfen. Jetzt kurz ausbacken. Klappt gut auf einer heißen Platte ( oder Pfanne) - nur leicht einfetten. Dabei bleiben - geht ruck zuck! Wenn sie fertig sind in der heißen Platte / Pfanne noch falten. Durch den Pyramidentrick bekommen die Chapatis die tolle  Blätterteigkonsistenz.   - Hakuna Matata! 

 

Zutaten:

Weizenmehl            1 Kilo (anderes Mehl geht auch - kein Vollkorn)

Kochöl                      150 ml

Warmes Wasser     halber Liter

Hefe                          1 Bollen/Würfel

Lemon Herb            2 Teelöffel

 

Rezept: Chief Abu, Jafferji House, Stone Town, Sansibar http://jafferjihouse.net/


Grüne Banane mit Kokos

 

Alles wird in einem Topf zubereitet!

Öl in den heißen Topf geben. Die Zwiebeln dazu und glasig werden lassen. Jetzt alle anderen Zutaten in den Topf - bis auf die Bananen. Die Gewürze einzeln dazu und kräftig unterrühren. Kokosmilch in den Topf. Temperatur kurz hoch - gut durchmischen. Jetzt die in Stücke geschnittenen Bananen dazugeben und gut durchrühren.  Mindestens eine halbe Stunde (je länger, desto besser) auf dem Kohlefeuer köcheln (Wer gerade kein Kohlefeuer zur Hand hat: Herd mittlere Stufe). Dann gut ziehen lassen (nicht mehr köcheln) und ab und zu umrühren.  

 

 

Zutaten für vier Personen: 

Grüne Banane in dicken Scheiben      1 Kilo

Kochöl                                                        200 ml

Kokosmilch                                               500 ml

Zwiebel klein gehackt                            4

Karotte  klein gehackt                           2

Tomate gewürfelt                                   5

Chillischote, grün, geschnitten            1 ganze!

Zimt, gemahlen                                       1 Teelöffel

Kreuzkümmel, gemahlen                     1 Teelöffel

Kardomon, gemahlen                           1 Teelöffel

Kurkuma, gemahlen                              1 Teelöffel

Lemon Curry /Lemon Lava                  1 Teelöffel

 

Rezept: Chief Abu, Jafferji House, Stone Town, Sansibar http://jafferjihouse.net/


Sansibar Curry 

 

Alles wird in einem Topf zubereitet!

Huhn oder Fisch vorher mit den Gewürzen marinieren, die auch nachher in den Curry kommen. 

Öl in den heißen Topf geben. Mariniertes Huhn oder Fisch dazugeben. Kurz, scharf anbraten. Temperatur runter.Die Zwiebeln dazu und glasig werden lassen. Jetzt alle anderen Zutaten in den Topf. Die Gewürze einzeln dazu und kräftig unterrühren. Kokosmilch in den Topf. Temperatur kurz hoch - gut durchmischen. Mindestens eine halbe Stunde (je länger, desto besser) auf dem Kohlefeuer köcheln (Wer gerade kein Kohlefeuer zur Hand hat: Herd mittlere Stufe). Dann gut ziehen lassen und ab und zu umrühren.   

 

Zutaten für vier Personen: 

Huhn oder Fisch                         400 g

Kochöl                                        100 ml

Kokosmilch                                 200 ml

Zwiebel klein gehackt                 1

Karotte  klein gehackt                 1

Tomate klein gehackt                  1

Chillischote, grün, geschnitten    1 ganze!

Zimt, gemahlen                           1 Teelöffel

Kreuzkümmel, gemahlen            1 Teelöffel

Kardomon, gemahlen                 1 Teelöffel

Kurkuma, gemahlen                   1 Teelöffel

 

Lemon Curry /Lemon Lava         1 Teelöffel 

 

Rezept: Chief Abu, Jafferji House, Stone Town, Sansibar http://jafferjihouse.net/


Pilaureis a la Stone Town

 

Alles wird in einem Topf zubereitet!

Öl in den heißen Topf geben. Dazu die Zwiebeln und glasig werden lassen. Dann den rohen Reis unterrühren und ständig umrühren, bis er anfängt zu knacken. Jetzt nach und nach Wasser oder Brühe dazugeben, in Summe ca. einen Liter. Die Gewürze einzeln dazu und kräftig unterrühren. Gut eine halbe Stunde auf dem Kohlefeuer köcheln (Wer gerade kein Kohlefeuer zur Hand hat: Herd mittlere Stufe). Dann gut ziehen lassen und nicht mehr umrühren.  

 

Zutaten:

Reis                                         1 Kilo

Kochöl                                    150 ml ( Kokosöl, Sonnenblumen, Raps,...)

Zwiebeln                                250 g

Knoblauch                             1 Zehe

Kreuzkümmel, Samen        1 Teelöffel

Kreuzkümmel, Pulver         1 Teelöffel

Zimt                                         1 Teelöffel

Zimtstücke                            3 Stück

LemonPepper                       1 Teelöffel

 

Rezept: Chief Abu, Jafferji House, Stone Town, Sansibar http://jafferjihouse.net/